Typen-ein ungeklärtes Mysterium

Heute war ich mal wieder seit Wochen bzw. Tagen ^^ im Schwimmbad.

Naja jedenfalls, eine Freundin von mir, deren Freund, hat doch tätsächlich rumerzählt sie hätten Schluss gemacht.

Tja, dann wollte sie mit ihm reden (im Schwimmbad, er war auch da) und er hat doch tatsächlich gesagt, er hat keine Zeit er müsse jetzt gehen. Er ignoriert sie total. Meiner Meinung nach ein kompletter Arsch.

Deshalb philosophiere ich mal ein bisschen.

Haben es Typen nicht viel blöder?

Ich meine es gibt die gutaussehenden, die dauernd ihre neuen Freundinnen abservieren und trotzdem immer eine neue bekommen.

Und dann noch die Normalen die zwar auch welche bekommen, aber nicht solche Kindsköpfe sind. Trotzdem sind sie irgendwie meistens an 2-er Stelle.

Ist das nicht total scheiße?

Herrscht bei uns zu viel Oberflächlichkeit?

Meine Antwort: Ja, meistens.

Zum erläutern ein Beispiel: sagen wir mal der bestaussehendse Typ der Schule fragt dich nach nem Date, obwohl er dich früher ignoriert/nicht mit dir geredet hat aber gleichzeitig sagt dir dein Kumpel, der nicht so gut aussieht, aber einen wahnsinnig tollen Charakter(was ja i-wie klar ist,  sonst wäre man ja nicht mit ihm befreudet^^),dass er was von dir will.

Tja, ich schätze 85% von uns würden den gutaussehenden nehmen. Einfach weil es so ist.

Aber ist es anders rum besser?

Nein, da geht es schließlich nur darum, wie schnell du zu haben bist und wie leicht^^

Auf gut Deutsch gehts hier um Schlampen.^^

Klar will man nicht ewig auf eine warten, wenn an der nächste Ecke so eine lauert die einen ohne zu Zögern nehmen würde.

Tja, Fazit: Deutschland ist extrem Oberflächlich.

Klar gibt es auch noch ein paar Ausnahmen, aber ihr wisst worauf ich hinaus will^^

Also See ya, Bluely :D

2.7.08 21:08

bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


(2.7.08 21:10)
Da stimme ich dir vollkommen zu!

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen